• Im schönen Birgland

Neuigkeiten / Spielberichte

26.12.2018

Wie Weihnachten und Ostern zusammen!

Beim letzten Bundesligaspiel des SSV Jahn Regensburg gegen den 1.FC Köln durften die E-Jugendspieler des SV Illschwang/ASV Schwend auf den grünen Rasen des Jahn Stadions in der ausverkauften Continental Arena mit den Fußballprofis einlaufen.

Vorausgegangen war eine Bewerbung des E-Jugend-Trainers Elmar Halk, der an einer Aktion vom Hauptsponsor des SSV Jahn teilnahm. Ich habe einfach geschrieben, „dass es tolle Jungs sind, die keinen hängen lassen und eine Berücksichtigung verdient hätten“ so Elmar Halk. Die Freude war natürlich riesig, bei den Kindern und deren Eltern, als sie von der Zusage hörten.

Entsprechend heiß auf das Highlight des Jahres wurden die Kinder und Betreuer eine Stunde vor dem Spiel am Jahn Stadion von der Fanbetreuerin „Annika“ in Empfang genommen. Gleich gegenüber der Kabine des 1.FC Köln wurden die Einlaufkinder eingewiesen und bekamen ihr Einlauftrikot ausgehändigt. Dieses durften die jungen Kicker anschließend als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Dann war es soweit, es ging vorbei an den Spielerkabinen in den hellerleuchteten Spielertunnel. Deutlich war die Aufregung der Kinder zu spüren als die Bundesligaprofis den Vorraum betraten und die Einlaufkinder begrüßten und abklatschten. Auch das Schiedsrichtergespann ging auf Tuchfühlung mit den Nachwuchskickern und nahm sich Zeit für eine kleine Unterhaltung. Welche Positionen die Jugendspieler auf dem Feld haben und ob sie auch mal Profis werden möchten waren unter anderem die Fragen.

Im  Jubel von über 15.000 Zuschauern betraten 25 E- und F-Jugendspieler mit den Profis Hand in Hand  bei Nachthimmel das mit Flutlicht ausgeleuchtete Stadion. Im Focus der Fernsehkamera durften neben dem Schiedsrichtergespann Hannes Wenkmann und Tom Pachmann mit dem Spielerball vorne weg über den Rasen gehen.

Von der Tribüne aus verfolgten die mitgereisten Eltern mit Spannung den Einmarsch ihrer Sprösslinge. Mit Stolz winkten diese in die Ränge und wurden anschließend von zu ihren Trainern Matthias Wenkmann, Samir Binder und Elmar Halk wieder in Empfang genommen.

Gemeinsam ging es dann mit dem neu gewonnen Eindrücken, zu den Eltern auf die Haupttribüne zurück, wo die kleinen Fernsehstars das restliche Bundesligaspiel verfolgen konnten. Nach dem Schlusspfiff wurden die Kinder abermals von den Fußballprofis abgeklatscht und bekamen von dem einen oder anderen Jahn-Spieler ein Autogramm.

Der SV Illschwang/ASV Schwend bedankt sich beim Hauptsponsor Netto und beim SSV Jahn Regensburg für das tolle Erlebnis. So resümierte der rechte Jugendverteidiger Fabian Niebler „das waren die schönsten 60 Sekunden meinen Lebens“ wie eben Weihnachten und Ostern zusammen.

 

 

27.05.2015

Durch den 2:0 Sieg beim stärksten Konkurrenten JFG Amberg-West schaffte die A-Jugend der SG Illschwang/Schwend/Kastl erstmals den Aufstieg in die Kreisliga Amberg/Weiden. Durch die Verstärkung der Spielgemeinschaft durch Spieler des TUS Kastl konnte der Kader in der Spielzeit 2014/15 weiter verstärkt werden. Ein großer Verdienst an dem Erfolg kommt dem Trainerteam Thomas Melzer und Hermann Stollner zu. Die Grundlagen zum Aufstieg wurden bereits in der Herbstrunde 2014 gelegt. In der Gruppe gab es bei neun Spielen sieben Siege und nur zwei Niederlagen. Das Torverhältnis lautete 48:16.

Durch den Gruppensieg qualifizierte sich die Mannschaft in der Frühjahrsrunde 2015 für die Leistungsklasse. Eigentlich als Außenseiter gestartet und trotz witterungsbedingter kurzer Vorbereitung fand man sich im neuen Umfeld bestens zurecht. Die Mannschaft begann furios. Erst im siebten Spiel gab es gegen die SpVgg Weiden die erste Niederlage, welche das Team aber nicht aus der Bahn warf. Im letzten Spiel demonstrierte die Truppe noch einmal das große Potential, das in ihr steckt und gewann die entscheidende Begegnung, vor über 200 Zuschauern in Ammerthal, durch zwei Treffer von Andreas Melzer mit 2:0. Die Mannschaft überzeugte in der gesamten Saison 2014/15 durch Geschlossenheit, spielerisches Können und Siegeswillen. In der Leistungsklasse lautete die Abschlussbilanz: Acht Siege und zwei Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 29:17. Vier Spieler wechseln zur neuen Saison ins Seniorenlager. Ziel ist der Erhalt der Kreisliga.


der erfolgreiche Kreisligaaufsteiger nach dem Erfolg in Ammerthal beim
Mitkonkurrenten JFG Amberg-West mit den beiden Trainern Thomas Melzer
(links) und Hermann Stollner (rechts)